Wenn das Wort "Altbau" fällt, sind die Meinungen geteilt: Die positiven Assoziationen heißen meistens "hohe Räume", "individuelle Architektur", "ruhige Innenstadtlage". Wer die negativen Aspekte sucht, findet oft schmale Türen, schlechte Fenster, kleine Bäder. Vorteil der Altbau-Immobilie: Ihre guten Seiten sind selbstredend unverrückbar – die anderen lassen sich durch Renovierung oder Sanierung zum Guten wenden.

Dass auch für den Wellnessbereich einer Altbauwohnung außergewöhnliche Lösungen denkbar und machbar sind, zeigt dieses spektakuläre Beispiel von glassdouche: Ein großräumiges Bad mit großflächiger Dusche und angegliederter Sauna – und als i-Tüpfelchen der direkte Zugang zum Balkon.

Bei der Dusche handelt es sich um eine Nische Modell 150 mit zwei Seitengläsern und zwei Türgläser, montiert mit den Design-Beschlägen der Serie MARGARETHE von glassdouche. Maße 160 x 100 x 200 cm (Breite x Tiefe x Höhe). Unter dem IF-prämierten Design der soft-geometrisch geformten Beschläge versteckt sich ausgefeilte Technik: Der Schwenkbereich von 180° erlaubt das Öffnen und Schließen der Dusch-Türen in beide Richtungen: nach innen oder nach außen, durch Ziehen oder Drücken, unterstützt von Hebe-Senk-Technologie und automatischer Arretierung am Anschlag. Der dusch-innenseitig flächenbündige Sitz der massiven Beschläge erleichtert die Reinigung und Pflege. Ein luxuriöses Altbau-Bad von glassdouche, das viele Neubau-Bäder alt aussehen lässt!