Dachwohnungen haben ein zwiesp├Ąltiges Image. Die einen denken an Mansardenzimmer, an ausgebaute Speicher, im Sommer br├╝tend hei├če Studibuden. Anderen verbinden damit eher die Vorstellung einer Attikawohnung ÔÇô gro├čz├╝gig, lichtdurchflutet, mond├Ąn. Welche Einsch├Ątzung im konkreten Fall stimmt, h├Ąngt, wie immer bei Immobilien, von drei Faktoren ab: Lage, Ausstattung und Gr├Â├če.

Das aktuelle Bad von glassdouche befindet sich zweifellos in einem Dachgeschoss der gehobenen Kategorie: Gro├če, bis an den Boden reichende Fenster und der ungest├Ârte Ausblick ins Gr├╝ne deuten auf allerbeste Lage. Die Ausstattung des Badezimmers ÔÇô gro├če Flie├čen in edler Holzoptik, Mobiliar namhafter Designer, mit Bedacht gew├Ąhlte Accessoires ÔÇô verdient das Pr├Ądikat wertvoll. Wie es sich f├╝r ein edles Chalet geh├Ârt.

Dass dieses Bad auch hinsichtlich Gr├Â├če zur Top-Liga z├Ąhlt, bezeugt die Glasdusche AUGUSTINA von glassdouche (Modell 270 mit 2 Seiten- und 2 T├╝rgl├Ąsern aus 8 mm starkem ESG): Mit ihrem Bodenma├č von 120 x 160 cm bzw. 1,92 qm w├Ąre sie f├╝r ein Standardbad schlichtweg ├╝berdimensioniert. Hier hingegen macht die Gr├Â├če Sinn: Sie erm├Âglicht aufrechtes Stehen jenseits des Schr├Ągschnitts, sprich mittig in der Dusche, wo die Glash├Âhe komfortable 200 cm betr├Ągt.