Es gibt Bäder, die scheinbar keinerlei Wünsche offen lassen: Die Architektur mit viel Platz, hoher Decke und großem Flügel-Fenster. Die Ausgestaltung mit trendiger Wandfarbe, edlem Boden, stylischem Mobiliar und prägnanten Funktionselementen, deren farblich identisches Finish einen starken ästhetischen Akzent setzt.

Ein große Dusche darf natürlich nicht fehlen, so wie hier MARGARETHE von glassdouche: Modell 140, Nische mit zwei festen Seitengläsern und einem Türlement, 8 mm starkes Einscheiben-Sicherheitsglas, massive Pendeltür-Beschläge mit Hebe-Senk-Technologie und automatischer Arretierung am Anschlag, dusch-innenseitig flächenbündiger Sitz, Beschlag-Oberfläche Kupfer.

Doch bei aller Perfektion ist auch dieses Badzimmer nicht ganz vor dem Gewöhnungseffekt bei seinen Benutzerinnen und Benutzern gefeit: Das Besondere scheint zunehmend normal, das Spektakuläre verliert an Reiz. Was tun? Der Austausch nur eines einzelnen Elementes könnte die gesamte Komposition zerstören.

Die Lösung hat Glassdouche. Sie heißt LETIZIA. Die Serie der Lasermotive für Türelemente von Glassduschen. Hier das Design-Motiv Bonds. Aufgelasert und dadurch so gut wie unzerstörbar. Scheinbar selbstleuchtend allein durch den Einfall von Lampen- oder Tageslicht. Bewahrt das ursprüngliche Bad-Ambiente und verleiht ihm doch einen ganz neuen, spektakulären Wow-Effekt.